Friedhofsverwaltung


Zu den Hauptaufgaben der Friedhofsverwaltung gehören die Durchführung der Bestattungen verstorbener Gemeindemitglieder, die Erhaltung der Friedhöfe in einem ordentlichen Zustand und die Unterstützung der Angehörigen Verstorbener bei allen Sachverhalten, die im Zusammenhang mit der Organisation der Bestattungen stehen.

 

Zurzeit gehören der Gemeinde zwei Friedhöfe. Einer davon ist der sich in Betrieb befindende Friedhof in der Haunstetter Str. 64, die erste Bestattung auf diesem fand im Jahre 1868 statt. Der zweite ist der historische Friedhof in Kriegshaber (Hooverstr. 15), der ca.  400 Jahre alt ist.

Der sich in Betrieb befindende Friedhof, der intensiv in den letzten Jahren genutzt wurde, ist fast vollständig belegt. Zu dem gehört ein Ritualgebäude Taharahaus, in dem die Pflege der Verstorbenen gemäß dem jüdischen religiösen Gesetz stattfindet. Die Infrastruktur des Friedhofs entspricht den Standards, die für Friedhöfe in Deutschland gelten. Der Mangel an freien Flächen auf  diesem Objekt zwang den Vorstand dazu, intensiv nach einer Lösung des Problems zukünftiger Bestattungen zu suchen. Die Lösung wurde gefunden und sie ist die Nutzung der Flächen auf dem Gelände des historischen Friedhofs in Kriegshaber.

Auf dem Friedhof in Kriegshaber wurde eine große grabfreie Fläche entdeckt. Deren Inbetriebnahme erforderte den Erhalt von Genehmigungen aller betroffener staatlicher Institutionen und die Ausstattung des alten Friedhofs mit allen Elementen, die zu  einem modernen Objekt gehören: mit Strom- und Wasserversorgung, Transportwegen, klaren Grenzen zwischen dem historischen und dem modernen Bereich…
Aktuell wurden alle Vorbereitungsarbeiten durchgeführt und die neue Fläche auf dem alten Friedhof kann in Betrieb genommen werden.


 

Sprechzeiten: Do 13.00-15.00 Uhr

Kontakt:

Ansprechpartner: Alexander Baron

Telefon: 0821-509 93 12 oder 0176 15099312